NGC 7293 – Helixnebel

 

Der Helixnebel (auch NGC 7293 oder Auge Gottes genannt) ist ein Planetarischer Nebel im Sternbild Wassermann mit einer Helligkeit von 6,30 mag und einem scheinbaren Durchmesser von 16′ × 28′. Er wurde im Jahr 1823 von dem deutschen Astronomen Karl Ludwig Harding entdeckt.

Der Helixnebel ist mit einer Entfernung von etwa 650 Lichtjahren der nächste planetarische Nebel und damit der mit dem größten scheinbaren Durchmesser. Daher können in seiner Hülle auch Details der Gasstruktur aufgelöst werden.

Wie riesig der Helixnebel ist, lässt sich erahnen – wenn auch nicht begreifen, wenn wir hören, dass er einen Durchmesser von 3 Lichtjahren, also rund 28,5 Billionen Kilometern hat.

 

AUFNAHMEDATEN:

Objekt: NGC 7293
Aufnahmedatum: August 2020
Entfernung: 650 Lichtjahre
Durchmesser: 3 Lichtjahre
Belichtung: 40 x 180 Sek. (Gesamt 2 Stunden)
Kalibrierung: Darks / Flats / DarkFlats
Montierung: Skywatcher EQ6-R PRO
Teleskop: Skywatcher 200/1000 Newton PDS
Korrektor: Lacerta GPU Komakorrektor
Filter: Astronomik L2 UV-IR Block 2″
Kamera: QHY268c @ Gain 0 bei -15°C
Guiding: ZWO OAG mit ASI 120mm-s und PHD2
Auflösung: 0,77 Bogensekunden/Pixel
Software: APP / Photoshop CC