NGC 7023 – Irisnebel

Der Irisnebel ist ein blauer Reflexionsnebel mit einem offenen Sternhaufen im Sternbild Cepheus, der von einem zentralen, heißen Stern erleuchtet wird.

Wie kosmische Blütenblätter erscheinen die Wolken aus interstellarem Staub und Gas, 1.300 Lichtjahre von der Erde entfernt, in den Sternfeldern des nördlichen Sternbildes Cepheus. Irisnebel wird er mit seinem eingebetteten offenen Sternhaufen genannt und als NGC 7023 katalogisiert. Dieses bemerkenswerte Objekt zeigt eindrucksvoll und detailreich den Farbumfang den die Natur zu bieten hat. Innerhalb der Iris umgibt staubhaltige, nebelartige Materie einen heißen, jungen Stern. Die vorherrschende Farbe des helleren Reflexionsnebels ist blau, was charakteristisch für Staubkörner ist, die Sternenlicht reflektieren. Einzelne Fasern in der Mitte der Staubwolken leuchten mit einer zarten, Magenta, da manche der Staubkörner die unsichtbare Ultraviolettstrahlung in sichtbares rotes Licht umwandeln. Infrarotbeobachtungen lassen den Schluss zu, dass dieser Nebel komplexe Kohlenstoffmoleküle enthält, die als PAHs bekannt sind. Der hellblaue Anteil des Irisnebels ist etwa sechs Lichtjahre groß. Entdeckt wurde er 1794 von Sir William Herschel.

AUFNAHMEDATEN:

Objekt: NGC 7023
Aufnahmedatum: 01. 09. 2019
Entfernung: 1300 Lichtjahre
Durchmesser: 6 Lichtjahre
Belichtung: 107 x 120 Sek. (Gesamt 3,5 Stunden)
Kalibrierung: 50 Darks / 50 Flats / 200 Bias
Montierung: Skywatcher EQ6-R PRO
Teleskop: Skywatcher 200/1000 PDS
Zubehör: Komakorrektor
Kamera: Canon EOS 5D MK IV mit ISO 3200
Guiding: Lacerta OAG mit ASI 120mm-s und PHD2
Software: APP / Photoshop CC