M 82 – Zigarrengalaxy

Spiralgalaxie im Sternbild Großer Bär

Messier 82 „Zigarrengalaxie“ hat eine scheinbare Helligkeit von 8,6 mag. Die Galaxie entspricht wahrscheinlich dem morphologischen Typ einer Balkenspiralgalaxie, d. h., die Arme entspringen an den Enden eines in diesem Fall nicht besonders langen Balkens.

M82 enthält in einem ihrer Sternhaufen die ultrahelle Röntgenquelle M82 X-1. Das mittelschwere Schwarze Loch mit rund 415 Sonnenmassen wird von einem überschweren Stern umkreist. Im Jahre 2014 wurde mit M82 X-2 eine weitere Ultraleuchtkräftige Röntgenquelle entdeckt, wobei die Strahlung hier von einem Röntgenpulsar ausgeht.

AUFNAHMEDATEN:

Objekt: M 82
Aufnahmedatum: 02. 01. 2020
Entfernung: 12 Mio. Lichtjahre
Durchmesser: 40.000 Lichtjahre
Belichtung: 215 x 180 Sek. mit Gain 55 (Gesamt 10,7 Stunden)
Kalibrierung: 50 Darks / 200 Flats / 200 Bias
Montierung: Skywatcher EQ6-R PRO
Teleskop: Skywatcher 200/1000 PDS
Zubehör: GPU Komakorrektor
Filter: Optolong L-Pro
Kamera: ZWO ASI 183 MC Pro
Guiding: OAG mit ASI 120mm-s und PHD2
Software: APP / Photoshop CC